E-Bike Versicherung – das gilt es zu wissen

E-Bike Versicherung

Das sollten Sie beim Abschluss einer E-Bike Versicherung wissen. Deutschlandweit werden pro Jahr rund 400.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Expertenschätzungen liegt die Dunkelziffer deutlich höher. Erkennbar ist dabei eine steigende Tendenz. Nicht selten werden die Diebstähle in organisierten Banden geplant und durchgeführt. Selbstverständlich sind nicht nur normale Fahrräder, sondern auch E-Bikes das Objekt der Begierde. Neue Elektrofahrräder sind im Wert höher anzusiedeln und daher auch für Diebe sehr lukrativ.

Die E-Bike Versicherung – Es stehen zwei Optionen zur Verfügung

Um eine Versicherung für das Elektrofahrrad abzuschließen, stehen zwei verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen kann das Elektrofahrrad im Rahmen der Hausratversicherung über einen Zusatz mit abgesichert werden, zum anderen besteht die Möglichkeit, eine spezielle Versicherung in Anspruch zu nehmen. Im folgenden werden beide Optionen näher erläutert:

1. Abschluss im Rahmen der Hausratversicherung

Über einen Zusatz in der Hausratversicherung kann das Elektrofahrrad mitversichert werden. Bei dieser Option ist es jedoch sehr wichtig, die verschiedenen Klauseln zu beachten. Im Rahmen der Hausrat ist das E-Bike in der Regel prozentual zur Deckungssumme versichert. Liegt der Anteil bei einem Prozent und die Versicherungssumme in der Hausratversicherung beläuft sich auf 50.000 Euro, ist das Elektrofahrrad bis zu einem Wert in Höhe von 500 Euro abgesichert.

Die meisten Elektrofahrräder sind in der Anschaffung jedoch wesentlich teurer. Es ist also sehr wichtig, die genauen Zahlen und prozentualen Anteile in den einzelnen Policen zu vergleichen.

Des Weiteren tritt bei der E-Bike Versicherung im Rahmen der Hausratversicherung oftmals die sogenannte Nachtzeitklausel in Kraft. In diesem Fall gilt der Versicherungsschutz nur in der Zeit von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

2. Spezielle E-Bike Versicherung

Bei der speziellen Versicherung kann die Versicherungssumme genau bestimmt werden und der Schutz ist wesentlich umfangreicher. Im folgenden ein paar Beispiele was unter anderem bei der speziellen Versicherung inbegriffen sein kann:

  • Diebstahl
  • Teilediebstahl
  • Raub / Vandalismus
  • Akkuschäden
  • Reparaturkosten
  • Versicherungsschutz im Ausland
  • Unfallschaden

Natürlich ist nicht jede Police gleich. Es sollte also vor dem Abschluss geklärt werden, was genau mit der Versicherung abgedeckt ist.

Was muss sonst noch beachtet werden ?

Die Motorunterstützung darf nicht höher als 25 km/h sein. Bei allem was darüber hinaus geht, würde man bereits eine Mofaversicherung benötigen.

Des Weiteren schreiben viele Versicherungsgeber ein bestimmtes Fahrradschloss vor. Ein billiges Schloss vom Discounter reicht in der Regel nicht aus. Wenn das Rad bei einem Diebstahl nicht mit dem vorgeschriebenen Schloss abgesichert war, greift der Versicherungsschutz nicht.

Die Kosten für eine E-Bike Versicherung

Die Kosten für eine Versicherung sind pauschal immer schwer zu bestimmen. Schließlich sind die einzelnen Faktoren wie die Versicherungssumme oder die enthaltenen Leistungen immer unterschiedlich. Auch das Kleingedruckte spielt selbstverständlich eine Rolle.

Wenn die Police im Rahmen der Hausratversicherung abgeschlossen wird, kommt es auf den prozentualen Anteil sowie auf die gesamte Versicherungssumme an. Bei der speziellen Versicherung gibt es unterschiedliche Optionen zu den Leistungen, was sich natürlich auch im Preis wiederspiegelt. Auch der Wohnort kann in die Berechnung mit einbezogen werden.

Eine Beispielrechnung sowie weitere Informationen sind auf folgender Seite zu finden: Die E-Bike Versicherung – Tipps, Infos und Beispielrechnung!

Grundsätzlich ist es wichtig, wie bei allen anderen Versicherungen auch, sich vorher genau zu überlegen, was genau benötigt wird und was unbedingt enthalten sein sollte. Anschließend kann man die einzelnen Tarife miteinander vergleichen.

Wie kann man sich vor Diebstahl schützen?

Um ein E-Bike vor Diebstahl zu schützen, stehen verschiedene Möglichkeiten und Optionen zur Verfügung. Natürlich ist es hilfreich, das Elektrofahrrad mit einem hochwertigen und stabilen Schloss abzusichern. Ein hundertprozentiger Schutz ist aber auch damit nicht gewährleistet.

Wer sein Elektrofahrrad abstellen will, ohne sich dabei Sorgen machen zu müssen, durch einen eventuellen Diebstahl viel Geld zu verlieren, sollte über den Abschluss einer E-Bike Versicherung nachdenken. Nur mit einer Versicherung besteht vollständiger Schutz vor Diebstahl. Das Rad wird man in den meisten Fällen nicht mehr zurück bekommen, jedoch ist zumindest das investierte Geld nicht verloren. Immerhin sind die Anschaffungskosten im Normalfall nicht gerade niedrig, sofern man sich für ein vernünftiges Elektrofahrrad entschieden hat.

You may also like...

1 Response

  1. Heilmann sagt:

    Sehr infgormative Seite ohne Firlefanz !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *